Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

  1. Geltungsbereich

    1. Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind integrierter Bestandteil aller Dienstleistungen und Angebote von Human Resources Services On Demand. Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Inhaberin von Human Resources Services On Demand, Patricia Cristina Kälin (nachfolgend «Verkäufer» und dem Kunden (nachfolgend «Käufer») gelten ausschliesslich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der abgeschlossenen Bestellung gültigen Fassung. Änderungen dieser Geschäftsbedingungen durch den Verkäufer bleiben vorbehalten und erhalten ihre Gültigkeit mit ihrer Publikation auf der Webseite.
       

    2. Der Vertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer kommt durch die Übermittlung des elektronischen Formulars oder durch die Auftragsbestätigung auf dem Postweg, per Fax oder E-Mail zustande. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, ohne Angaben von Gründen, einen Auftrag abzulehnen. Die Auftragserfüllung basiert auf den erhaltenen Angaben und Unterlagen.
       

    3. Sie erreichen den Verkäufer für Fragen oder weiteren Anliegen werktags von 10 Uhr bis 11.45 Uhr und 13.30 Uhr bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 079 383 4773 sowie per E-Mail unter info@hrondemand.ch. Können Anrufe vom Verkäufer nicht sofort beantwortet werden, hinterlassen Sie eine Nachricht und der Verkäufer meldet sich innerhalb 24 bis 48 Stunden bei Ihnen zurück.
       

    4. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, welche ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschliesst, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
       

    5. Abweichende Bedingungen des Käufers werden nur anerkannt, wenn der Verkäufer ausdrücklich zustimmt.
       

    6. Die Dienstleistungen sind für den Schweizerischen Raum geschaffen. Wird die Nutzung durch den Käufer anders gehandhabt (Ausland, ausländisches Recht etc.) geschieht dies auf eigene Verantwortung und eignes Risiko.
       

  2. Angebote und Leistungsbeschreibungen

    1. Die Darstellung der Dienstleistungen auf der Website stellen kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar.
       

    2. Leistungsbeschreibungen in den Angeboten auf der Website des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.
       

  3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

    1. Der Käufer kann Dienstleistungen aus dem Sortiment des Verkäufers unverbindlich auswählen und diese bestellen und online bezahlen. Durch das Bedienen der zur Bestellung zu tätigenden Schaltfläche gibt der Käufer einen verbindlichen Antrag zum Kauf der gewählten Dienstleistung ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Käufer die Daten jederzeit ändern und einsehen. Notwendige Angaben sind entsprechend gekennzeichnet.
       

    2. Der Verkäufer schickt daraufhin dem Käufer eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert nur, dass die Bestellung des Käufers beim Verkäufer eingegangen ist. Die Empfangsbestätigung stellt keine Annahme des Antrags dar. Erhält der Käufer nicht Werktags innerhalb von 48 Stunden eine Ablehnung des Auftrages per Email, so ist der Vertrag zustande gekommen. Wird ein Vertrag abgelehnt, so wird der Betrag in Schweizer Franken vollumfänglich spätestens innert 48 Stunden wieder zurück überwiesen.
       

    3. Der Verkäufer ermöglicht eine Vorauszahlung. Der Vertrag kommt in diesem Fall mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande.
       

  4. Preise

    1. Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind, verstehen sich exklusive der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer.
       

    2. Die Preise gelten pro Dienstleistung.
       

    3. Die Preise der angebotenen Dienstleistungen können sich jederzeit ändern und erhalten ab Publikation auf der Website ihre Gültigkeit.
       

  5. Zahlungsmodalitäten

    1. Der Käufer kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen.
       

    2. Ist die Bezahlung per Rechnung angeboten, hat die Zahlung innerhalb von 15 Tagen nach Erhalt der Dienstleistung und der Email-Rechnung zu erfolgen. Bei Fixpreisangeboten hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.
       

    3. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal, gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.
       

    4. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Käufer bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall behält sich der Verkäufer das Recht vor, dem Käufer die gesetzlichen Verzugszinsen in Rechnung zu stellen.
       

    5. Die Verzugszinsen schliessen die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.
       

  6. Urheberrecht

    1. Die Website Human Resources Services On Demand unterliegt dem Urheberrecht. Jede vom Urheberrechtsgesetz nicht zugelassene Verwertung bedarf vorheriger schriftlicher Zustimmung von Patricia Kälin. Fotokopien und Downloads von Websites dürfen ohne schriftliche Genehmigung nur für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch.
       

    2. Blogs und Newsletter dürfen selbstverständlich gerne geteilt und weitergeleitet werden.
       

  7. Ausschluss Gewährleistung

    1. Der Verkäufer kann die rechtliche oder tatsächliche Durchsetzbarkeit von Beurteilungen und vorgeschlagenen Änderungen nicht gewährleisten und haftet auch nicht für allfällige Schäden. Die Gewährleistung wird wegbedungen.
       

    2. Ein Anspruch auf Geeignetheit und Erfüllung Ihrer Anforderungen besteht nicht.
       

    3. Der Verkäufer gewährleistet nicht, dass mit der Dienstleistung Ergebnisse erzielt werden und diese nützlich, gerichtlich oder aussergerichtlich durchsetzbar und wirkungsvoll sind.
       

    4. Auf Ergänzungen und Korrekturen der Dienstleistung besteht kein Anspruch.
       

    5. Die Nutzung der Dienstleistung und der Einsatz erfolgen auf eigenes Risiko und nach eigenem Ermessen.
       

  8. Haftungsausschluss

    1. Die Haftung wird soweit möglich wegbedungen.
       

    2. Der Verkäufer haftet insbesondere nicht für Schäden, die auf unsachgemässem Gebrauch zurückzuführen sind.
       

    3. Die Haftung für indirekte Folgen und/oder Folgeschäden beim Käufer oder Dritten wird wegbedungen/ausgeschlossen.
       

    4. Der Verkäufer haftet nicht für die temporäre Nichtverfügbarkeit der Website, den Ausfall von Websitefunktionen oder für Fehlfunktionen der Website. Insbesondere trägt der Verkäufer keine Haftung für technische Probleme, aufgrund derer ein Vertragsangebot nicht, verspätet oder fehlerhaft angenommen oder verarbeitet wird. Die Website kann wegen Wartungsarbeiten oder anderen Gründen temporär nicht oder nur beschränkt zur Verfügung stehen, ohne dass dem Käufer daraus Ansprüche gegenüber dem Verkäufer entstehen würden.
       

    5. Die Haftung wird, sofern sie nicht als vollumfänglich ausgeschlossen betrachtet werden sollte, auf maximal den Kaufpreis beschränkt.
       

  9. Datenschutz

    1. Der Verkäufer verarbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäss den gesetzlichen Bestimmungen.
       

    2. Die zum Zwecke der Bestellung von Dienstleistungen angegebenen persönlichen Daten (zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten, Arbeitgeber) werden vom Verkäufer ausschliesslich zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
       

    3. Nach Abwicklung des Auftrages werden die persönlichen Daten vom Käufer innerhalb von 14 Tagen gelöscht. Daten können in anonymisierter Form für Statistiken und/oder zu Werbezwecken verwendet werden. Daten werden in einer Weise anonymisiert das keine Rückschlüsse auf Personen entstehen können.
       

    4. Der Käufer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die vom Verkäufer über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.
       

  10. Geheimhaltungspflicht
    Der Verkäufer verpflichtet sich, über die Informationen, die er im Rahmen des Auftrages vom Käufer erhält, Stillschweigen zu bewahren. Der Dienstleister vernichtet, mit Ausnahme der für die Rechnungsführung massgebenden Angaben, sämtliche Unterlagen und Informationen nach Erledigung des Auftrags oder bei Ablehnung des Auftrags. Der Verkäufer hat keine Aufbewahrungspflicht.
     

  11. Gerichtsstand, Vertragssprache, Anwendbares Recht
    Für die Geschäftsverbindung zwischen den Parteien gilt ausschliesslich schweizerisches Recht. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Leistungen und Auseinandersetzungen ist ausschliesslich der Sitz des Verkäufers. Vertragssprache ist deutsch.Es ist Schweizerisches Recht unter Ausschluss des Wiener Kaufrechts sowie Ausschluss des IPRG anwendbar.
     

  12. Salvatorische Klausel
    Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam, ein anderer Teil aber wirksam ist. Die jeweils unwirksame Bestimmung wird von den Parteien durch eine Regelung ersetzt, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und die den übrigen vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwiderläuft

 

Urdorf, 1. Januar 2018

Stationsstrasse 49B

8902 Urdorf

Schweiz

info@hrondemand.ch

Tel: 079 383 4773

Online verbinden:

  • HR On Demand auf Facebook
  • HR On Demand auf Twitter

Gibelhütteweg 10

8917 Oberlunkhofen

Schweiz

info@hrondemand.ch

Tel: 079 383 4773

Online verbinden:

  • HR On Demand auf Facebook
  • HR On Demand auf Twitter